Solarspar-Magazin

Relaunch

 

Der Verein Solarspar setzt sich seit über 25 Jahren für erneuerbare Energien und Energieeffizienz ein. Nach einem Redaktionswechsel wurde das Magazin inhaltlich sanft überarbeitet und in Zusammenarbeit mit dem Grafikatelier Schön & Berger grafisch aufgefrischt.

 

Hefte als PDFs herunterladen

 

Inhaltskonzept und Begleitung grafische Neukonzeption

 

Haute Couture aus Blech

Themenheft von Hochparterre, September 2016

 

Der Spengler arbeitet wie ein Schneider: Er schneidet, falzt, rundet, kantet, biegt, lötet und schweisst Blech zu dreidimensionalen Objekten. An der Schnittstelle zwischen den Gewerken muss er gut kommunizieren und verstehen, was es technisch umzusetzen gilt. 

 

Im Austausch zwischen Architektin und Bauspengler, Denkmalpflegerin und Dachdecker entstehen oft Speziallösungen und Unikate für die Gebäudehülle. Diesem konstruktiven Pingpong geht das Themenheft von Hochparterre nach, das in Zusammenarbeit mit der Firma Scherrer Meter entstanden ist.

 

Heft bestellen 

E-Paper am Bildschirm lesen

 

Konzept und Redaktion

Neugrüen Mellingen

 

«Auf einer drei Hektaren grossen Fläche haben Dietrich Schwarz Architekten aus Zürich ein dörflich schönes Quartier mit 198 Wohnungen in Reihenhäusern, kubischen Wohnblocks und einem Kopfbau hingezaubert.» (Roman Hollenstein, NZZ)


In sechs Kapiteln, mit zehn Bewohnerporträts, Interviews mit Baubeteiligten und einem Essay über die Geschichte des Siedlungsbaus zeichnet die Publikation Architektur und Leben im neuen Quartier nach.

 

Eine Verlagsausgabe der Publikation ist im vdf Hochschulverlag der ETH erschienen.

 

Buchkonzept, Interviews, Lektorat, Produktion

Petra Koci

Weltatlas der Schweizer Orte

 

Namen wie Zurich, Lugano, Glarus oder Arosa wecken in unseren Köpfen Bilder von Heimat. Dabei liegen die Orte nicht nur in der Schweiz. Zurich ist auf unserer Weltkarte sieben Mal zu finden, etwa in Kanada, Kalifornien und in den Niederlanden. Bellinzona liegt auch in Australien und Lugano im Häusermeer von Buenos Aires.

Wir folgen Schweizer Ortsnamen in die Welt hinaus, reisen durch Raum und Zeit, porträtieren Orte und Menschen. Die Vorstellung im Kopf des Lesers wird in Bild und Text widerlegt.

 

Das Buch ist im Limmat Verlag erschienen.

 

Buchkonzept, Autorenbetreuung, Verlagssuche

Nadine Ballmer

Damit mein Baby kommt

Ihr Praxisbuch, das Sie auf dem Weg zu Ihrem Wunschkind begleitet 

 

Bei jedem siebten Paar bleibt heute der Kinderwunsch unerfüllt. Ursachen dafür gibt es viele. Und tun kann man heute auch vieles: Das Angebot an medizinischen Hilfeleistungen war noch nie grösser. Was aber oft zu kurz kommt, ist die emotionale und mentale Unterstützung in dieser schwierigen Lebensphase.

Die vorliegende Publikation will diese Lücke schliessen und Betroffene auf ihrem Weg durch die Kinderwunsch-Zeit begleiten.

 

Das Praxisbuch kann hier  bestellt werden.

 

Buchkonzept, Ghostwriting, Vertriebslösung

25 Jahre Kontrast

(Ausstellung)

 

kontrast gibt es seit 25 Jahren. Atelierbesetzung, Themen und Formate haben sich im Laufe der Zeit verändert, doch kontrast ist nach wie vor Teil der Schweizer Medien-, Verlags- und Kulturlandschaft.

Die Ausstellung bietet Einblicke in das Schaffen von kontrast. An jeder Wand präsentiert sich ein kontrast-Duo Foto/Text. Die Zahl 25 bildet dabei eine formale Klammer: 25 Jahre, 25 Porträts, 25 Landschaften, 25 Meter, 25 Eindrücke, 25 Worte, 25 …

 

Die Ausstellung in der Photobastei dauerte vom 27. Juni bis 6. Juli 2014.

 

Ausstellungskonzept und Organisation (mit Dorothee Hauser und Caroline Minjolle), Textbeitrag

Einmal Pfadi, immer Pfadi?

100 Jahre Pfadi in Zürich (Ausstellung)

 

Feuer und Dreck, Abseilen und Zelten, seltsame Rituale und andere Verrücktheiten: All dies und noch viel mehr steckt in der Zürcher Pfadi – seit 100 Jahren. 

Heutige Pfadis leben in ganz anderen Verhältnissen als jene vor 100 Jahren. Dennoch ist die Pfadibewegung ihren Grundsätzen stets treu geblieben. In sechs thematischen Baumhäusern zeichnet «Einmal Pfadi, immer Pfadi?» die Entwicklung der Bewegung nach und zeigt, dass sie in vielen Zürcher Biografien einen festen Platz hat. Mehr über die Ausstellung

 

Die Ausstellung im Stadthaus Zürich dauerte vom 20. April bis zum 20. Oktober 2012.

 

Co-Kuratorium, Recherche, Texte, Produktionsbetreuung

Stephan Schacher

Europa Road

 

Der international renommierte Fotograf und Abenteurer Stephan Schacher und sein Freund Chris Schweizer starteten am 17. Mai 2007 in Istanbul zu einer ganz besonderen Reise: Auf ihren Motorrädern folgten sie 66 Tage lang der europäischen Küste bis zum nördlichsten Punkt Europas, dem Nordkap, das sie am 21. Juli erreichten. Ihren 23 547 Kilometer langen Trip hielt Schacher ausschliesslich mit seinem Handy fest.

 

Portmann Verlag, 2008


Buchkonzept, Redaktion, Produktion, Verlagsplatzierung

100 Jahre Casa Ferlin

 

Zu ihrem 100-jährigen Bestehen öffnet die Casa Ferlin mit diesem Buch allen Gästen und Interessierten die Tür zu Restaurant, Küche und Keller. Küchenchef Angelo Ferlin und Geschäftsführer Franz Ferlin bieten damit einen Einblick in die Geschichte, die 1907 mit Gaspare Ferlin begann und sich bisweilen wie eine Tellerwäscher-Story liest.

 

Salis Verlag, 2007


Buchkonzept, Redaktion, Produktion, Verlagsplatzierung

Mathias Braschler, Monika Fischer

Faces of Football

 

30 internationale Fussballstars wurden in dem Moment, in dem sie das Spielfeld verliessen, mit einer Grossformatkamera fotografiert. Dabei entstanden Bilder von grösster Authentizität, die die Faszination Fussball sichtbar machen und Geschichten von Sieg und Niederlage, verpassten Chancen und Momenten reinsten Glücks erzählen.

 

Nicolai, 2006


Buchkonzept, Redaktion, Produktion, Verlagsplatzierung

Stephan Schacher

Cuties and Calories. Von Diner zu Diner – eine Reise durch Nordamerika.

 

Der Fotograf Stephan Schacher hat sich auf eine kulinarisch-abenteuerliche Rundreise – mit Startpunkt in New York – begeben und in Diners entlang seiner Route Halt gemacht. Seine moderne Pilgerreise führte ihn über Kanada und Alaska, entlang der Westküste, durch die Rocky Mountains und die Südstaaten wieder an den Ausgangspunkt zurück. Neben fotografischem Können war auch Schachers Selbstdisziplin gefordert: Seinen Hunger stillte der Fotograf nur in Lokalen in welchen er neben der Mahlzeit auch die Kellnerin ablichten durfte. Eine Reisetagebuch der besonderen Art.

 

Edition Braus/Princeton Architectural Press, 2005


Buchkonzept, Redaktion, Produktion, Verlagsplatzierung

Weitere Buchkonzepte finden Sie hier.